Allgemein Mobile

[Kommentar] Sind Kundenwünsche egal geworden?

Die Überschrift mag vielleicht etwas absurd klingen, aber was ich in der letzten Woche erlebt habe fand ich pesönlich sehr negativ aus Kundensicht. Es ging eigentlich nur darum ein günstiges und kleines Smaprtonhe für meine Mutter zu finden. Das neue Smartphone soll klein, handlich, günstig und nicht von Samsung sein.  Am besten wäre vielleicht sogar ein Nokia Asha. Mit diesen vier Punkten gingen wir also los in die Stadt und erkundigten uns in vier verschiedenen Geschäften.

Als erstes sind wir in Expert Bening gelandet. Expert Bening ist eine kleinere Elektro-Fachmarktkette die mit MediaMarkt zu vergleichen ist. In der richtigen Abteilung standen wir auch gleich vor einer durchaus großen Auswahl an Smartphones. Neben den High-End-Geräten wie das HTC One, Samsung Galaxy S5, iPhone 5s, Nokia Lumia 5120 und LG G3 waren auch günstigere Smartphones wie das Nokia Lumia 630, Sony Xperia P, Alcatel oneTouch und Wiko Lenny vorzufinden.

Da ihr kein Smartphone so richtig gefiel hat sie zu einem einfachen Prepraid Handy gegriffen. Auf der Verpackung stand immerhin mit Internet; Facebook und Twitter sind möglich. Da nicht mal ich sicher war was das für ein Handy ist und ob das was taugt, haben wir direkt bei einem Verkäufer nachgefragt. Wir zeigten ihm das Handy mit angeblicher Internet Funktion. Dieser sah sich das Handy kurz an und sagte: „Damit können sie nicht in das Internet, sie müssen sich ein Smartphone kaufen.“

Ich guckte etwas verwirrt und zeigte ihm die Funktionsübersicht auf der Verpackung. Er schluckte und war ein bisschen sprachlos 😀 Danach ging er zu einem Kollegen und bat um Hilfe. Er kam wieder und sagte „Mit dem Handy können Sie ins Internet. Für Facebook und Twitter ist sogar eine App vorinstalliert.“ Komisch… Leider sind dies nur spezielle Apps für ein 0815 Handy Betriebssystem aus dem Jahre 2000. Nun ja, dann fragte ich nach einem Nokia Asha. Nachdem ich die Bezeichnung „Nokia Asha“ zwei mal wiederholen musste und erfahren habe, dass sie solche Smartphones nicht anbieten, sind wir auch schon wieder gegangen.

Angekommen in einem Telepoint Geschäft begaben wir uns direkt in die Smartphone Abteilung. Leider ist diese Abteilung bei Telepoint immer sehr enttäuschend. Gesehen habe ich nur veraltete Smartphones und eine Handvoll aktuelle Modelle. Zudem waren dort alle Smartphones ausgeschaltet. Fünf Minuten später sind wir auch schon direkt in die Innenstadt gefahren. Hier gibt es keine Elektronik „Fachmärkte“, sondern direkte Mobilfunkanbieter Shops.

Shop Nummer eins ist von Telekom. In dem Shop waren nur High-End Modelle ausgestellt die weit entfernt von unseren Preisvorstellungen sind. Also ab zum mobilcom (Debitel) Shop um die Ecke. Der Verkäufer empfang und sehr freundlich und erkundigte sich direkt wonach wir suchen. Ich fragte ihn sofort nach einem Nokia Asha. Doch auch hier werden keine Nokia Ashas geführt, allerdings hat er hat uns ein paar Alternativen gezeigt. Leider sind wir am Ende des Gesprächs bei einem Samsung Galaxy S4 Mini gelandet, obwohl wir extra erwähnt haben das wir kein Samsung wünschen!

Wir verabschiedeten uns und liefen zu einem EWE Shop, ein kleiner Anbieter aus der Region. Ob ihr es glaubt oder nicht: Auf dem Tresen lag ein Nokia Asha 300! Genau das richtige für meine Mutter wie ich finde. Doch leider war auf jedem Gerät eine Display Musterfolie geklebt. Heißt ich konnte das Nokia Asha nicht mal richtig testen. Neben den üblichen High-End Smartphones lag das neue Nokia Lumia 630 Smartphone. Wir wollten mehr über das Nokia Asha 300 und Nokia Lumi 630 wissen und ließen uns bei einem Verkäufer beraten (was ich besser hätte sein lassen können!)

Ich habe sehr schnell gemerkt das die Geräte von Nokia gar nicht im Sinn des Verkäufers lagen. Leider – es war wirlich so – hat uns der Verkäufer vor Nokia Geräten förmlich gewarnt: „Die Nokia Smartphones sind nicht sehr gut und sind nicht mit Android zu vergleichen. Der Appstore ist sehr klein und bietet nur schlechte Apps. Allgemein sollten Sie die Finger davon lassen“, sagte der Verkäufer in dem EWE Shop! Das Windows Phone mit Android nicht zu vergleichen ist, dem stimme ich vollkommen zu. Immerhin ist Windows Phone ganz anders aufgebaut als Android oder iOS. Das Nokia Smartphones jedoch allgemein sehr schlecht sind, war mir dagegen neu. Ehrlich gesagt hätte ich gerne mein Nokia Lumia 800 aus der Tasche gezeogen und dem Verkäufer damit signalisiert das er vorsichtig sein sollte, leider hatte ich es aber zu Hause liegen lassen. Am Ende des Gesprächs standen wir wieder vor einem Smartphone von Samsung und noch dazu wollte er uns einen teuren Handy Vertrag unter die Nase reiben.. Schrecklich!

Passend zu meiner Erfahrung: Deutsche Nutzer wenden sich immer mehr von Nokia Smartphones ab sowie mein Kommentar auf Winfuture.de.

Wofür haben wir uns entschieden?

Kurz und knapp: Ich habe ihr mein Nokia Lumia 800 Smartphone verkauft. Passend dazu gibt es einen günstigen Prepaid Tarif von Maxxim*, mit dem ich ebenfalls seit Jahren zufrieden unterwegs bin 😉

Kommentare (1)

  1. Naja, das Nokia Asha 300 hat ja glaub ich tatsächlich keinen so sonderlichen AppStore. Darauf läuft ja kein Windows Phone oder Android OS, falls ich mich nicht täusche. Also irgend so’n AppStore der keiner kennt.

    Kann dir aber weitgehend zustimmen: Viele Verkäufer verkaufen waren die sie davor nie gesehen haben. Liegt aber auch daran das die Leute heute immer mehr eine grössere Auswahl wollen…

Kommentare sind geschlossen.