Mein 1blu vServer Test

Schaut man einmal den aktuellen vServer Markt in Deutschland an, findet man genügend Anbieter mit den unterschiedlichsten Angeboten. Ganz wichtig ist in meinen Augen das Preis/Leistung Verhältnis. Wer sich einen vServer für 10 Euro im Monat holt, der bekommt generell auch nur Leistung für 10 Euro. Doch im Detail sind die Hosting Angebote unterschiedlich wie Tag und Nacht.

Für ein Test Server habe ich mich etwas umgesehen, das Angebot von 1blu.de klingt sehr verlockend. Für gerade einmal 3.90 Euro im Monat wird ein vServer angeboten. Das vServer Paket beinhaltet zwei CPU Kerne, 6GB Arbeitsspeicher, eine 120GB SSD Festplatte, eine IP-Adresse und 50GB FTP-Backup Speicherplatz. Ein super Angebot, wenn auch erst einmal rein schriftlich. Das Paket habe ich mir mit einem ein Monats Vertrag gekauft.

vServer Preise

Aktuell sind fünf verschiedene vServer Pakete bei 1blu erhältlich. Das günstigste Paket fängt mit 3,90 Euro im Monat an. Das teuerste kostet 29,00 Euro im Monat. Diese Preise beziehen sich auf einen 12 Monate Vertrag. Wer einen ein Monats Vertrag nimmt, zahlt deutlich mehr.

Im Bezug auf die Leistungen sind die Preise sehr attraktiv. Für 8,90 Euro/Monat gibt es 16GB Arbeitsspeicher mit sechs CPU Kerne und einer 320GB SSD. Im Vergleich zu anderen vServer Anbieter wie Hosteurope, Hetzner, noez, Strato und co. sind das schon ziemlich abgefahrene Leistungen. Bei Hetzner gibt es für ein vergleichbares Paket gerade einmal 2GB Arbeitsspeicher, eine 50GB SSD und 2 CPU Kerne.

Server Verwaltung

Im Allgemeinen stehen die nötigsten Server „Knöpfe“ zur Verfügung. Die Verwaltung ist recht überschaubar gehalten und verfügt über die wichtigsten Funktionen, darunter sind zum Beispiel Server Neuinstallation, VNC Konsole, FTP-Backup, Support, SSH Passwort Reset und eigene ISO-Images könne hochgeladen werden.

Als Extra Punkt gibt es noch „E-Mail Postfächer“. 1blu bietet selbst für vServer Pakete ein unabhängiges E-Mail Hosting an. Über diesen Punkt bin ich etwas verwundert, denn wer einen vServer betreibt kann im Grunde auch alles selber verwalten. Das aber nur nebenbei.

Server Neuinstallation per Klick

Viele Server Anbieter stellen fertige Betriebssystem Pakete bereit. So kann der Kunde per Klick den Server mit seinem Wunsch  Betriebssystem neuinstallieren. 1blu bietet insgesamt sieben Betriebssysteme an, mit jeweils zwei Varianten: Minimal Installation oder mit dem Plesk Control Panel vorinstalliert.

Als Extras bietet 1blu einen SEO-Master, Homepagebaukasten und einen Fotalia Bonus Code an. Diese zusätzlichen Leistungen sind teilweise kostenpflichtig.

Performance

Ein sehr wichtiger Punkt ist die Performance. In diesem Punkt unterscheidet sich fast jeder Anbieter. Die Performance hängt von ganz vielen Faktoren ab, unter anderem von der Server Hardware, die Netzanbindung und die installierte Software.

Mein 1blu Test vServer besitzt folgende Hardware: Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2620 v4 @ 2.10GHz (Bogomips: 8400.24), 6GB Arbeitsspeicher mit einer 150GB SSD Festplatte.

PHP Benchmark Test

Wie in meinem Linevast Testartikel auch, habe ich hier wieder einen PHP Benchmark Test ausgeführt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ähnelt dem Benchmark Test vom letzten mal auf der Netcup Maschine.

--------------------------------------
|        PHP BENCHMARK SCRIPT        |
--------------------------------------
Start : 2017-01-17 20:37:05
Server : <domain>.de@178.254.***.***
Linux : ubuntu0.16.04.1
PHP version : (php-fpm) 7.0.13-0
Platform : Linux
--------------------------------------
test_ifelse               : 0.288 sec.
test_loops                : 0.278 sec.
test_stringmanipulation   : 0.441 sec.
test_math                 : 0.297 sec.
--------------------------------------
Total time:               : 1.304 sec.

Natürlich ist ein einfacher PHP Benchmark Test nicht sehr aussagend, da erstens nichts auf dem 1blu Server los ist (Systemlast: Load average: 0.00 0.04 0.11; Task: 47, 82thr, 1 running) und zweites der Server frisch installiert wurde.

Zusätzlich habe ich einen CPU Benchmark mit folgenden Befehl „sysbench –test=cpu –cpu-max-prime=50000 run“ gestartet. Das Ergebnis auf dem 1blu Server:

sysbench 0.4.12:  multi-threaded system evaluation benchmark

Running the test with following options:
Number of threads: 1

Doing CPU performance benchmark

Threads started!
Done.

Maximum prime number checked in CPU test: 50000


Test execution summary:
    total time:                          111.0423s
    total number of events:              10000
    total time taken by event execution: 111.0397
    per-request statistics:
         min:                                  9.41ms
         avg:                                 11.10ms
         max:                                 17.59ms
         approx.  95 percentile:              11.82ms

Threads fairness:
    events (avg/stddev):           10000.0000/0.00
    execution time (avg/stddev):   111.0397/0.00

Im Vergleich das Benchmark Ergebnis auf meinem Netcup Server:

sysbench 0.4.12:  multi-threaded system evaluation benchmark

Running the test with following options:
Number of threads: 1

Doing CPU performance benchmark

Threads started!
Done.

Maximum prime number checked in CPU test: 50000


Test execution summary:
    total time:                          134.7532s
    total number of events:              10000
    total time taken by event execution: 134.7438
    per-request statistics:
         min:                                 10.97ms
         avg:                                 13.47ms
         max:                                 27.50ms
         approx.  95 percentile:              20.11ms

Threads fairness:
    events (avg/stddev):           10000.0000/0.00
    execution time (avg/stddev):   134.7438/0.00

Test Abbruch

Den vServer habe ich für ein Monat angemietet. Da die Kündigungszeit ein Monat beträgt, habe ich die Kündig ein Tag später zum nächsten Termin eingereicht. So muss ich keine zwei Monate bezahlen. Den vServer teste ich nur für diesen Artikel. Leider hat 1blu diese Kündigung etwas missverstanden.

So wurde eine Rückabwicklung eingeleitet und der vServer und die Domain sind wieder in Händen von 1blu. Das finde ich etwas schade, denn wenn ein Kunde „Kündigung zum nächstmöglichen Termin“ schreibt, darf keinesfalls von einer Rückabwicklung die Rede sein. Aber was soll’s. Die meisten Punkte konnte ich in diesem Artikel ansprechen, wenn auch nur oberflächlich.

Fazit

Im Guten und Ganzen hat mich die Leistung von dem vServer überrascht und mir ein positives Bild gezeigt. Die Preise sind angemessen und in meinen Augen darf 1blu.de ruhig 2 Euro mehr pro Paket verlangen. Der Kunden-Login Bereich ist etwas altmodisch, obwohl dieser erst kürzlich designtechnisch aktualisiert wurde. Sehr schade finde ich, dass die Kündigung zu einer Rückabwicklung geführt hat. An dieser Stelle muss man also etwas aufpassen, ein Anruf schadet sicher nicht.

Habt ihr schon Erfahrungen mit 1blu gemacht oder gibt es spannende Hosting Dienstleiter Geschichten zu erzählen?

*Für diesen Test wurde ich weder bezahlt, noch erhalte ich andere Gegenleistungen von 1blu. Bezahlt habe ich von meinem privaten Geld.

Be the First to comment.