Software Webnews

Microsoft kauf 6Wunderkinder

Schade schade… Ein so perfektes Todo-Tool wird ein Teil von Microsoft. Die Macher 6Wunderkinder, eher bekannt unter Wunderlist, werden von Microsoft übernommen. Das haben Microsoft und 6Wunderkinder heute offiziell bestätigt. Wunderlist hat dazu eine E-Mail an alle Nutzer gesendet:

Heute ist ein bedeutender Tag für Wunderlist. Ich freue mich unglaublich, euch mitteilen zu können, dass Wunderlist ein Teil von Microsoft wird.

Wir haben Wunderlist vor fast 5 Jahren mit dem Traum gestartet Produktivitätssoftware zu revolutionieren und neu zu erfinden. Unser Ziel war es, die persönlichste und intuitivste Aufgabenverwaltung zu entwickeln. Das perfekte Hilfsmittel für deine täglichen Aufgaben, verfügbar auf allen Geräten. Das Ergebnis ist Wunderlist, die App, die ihr kennen und lieben gelernt habt.

Dank euch sind wir auf über 13 Millionen Nutzer gewachsen, die gemeinsam mehr als 1 Milliarde Aufgaben angelegt haben. Zusammen mit Wunderlist habt ihr Hochzeiten geplant, Projekte erfolgreich abgeschlossen und trotzdem nie vergessen Milch zu kaufen. Trotzdem ist das alles erst der Anfang. Wir streben nach noch viel mehr.

Durch unsere Partnerschaft mit Microsoft bekommen wir Zugang zu einer unendlichen Quelle an Wissen, Technologien und Personen, von denen ein kleines Unternehmen wie unseres vorher nur träumen konnte. Mit Wunderlist als Teil der Microsoft-Familie werden wir noch viele weitere neue Funktionen anbieten, neue Integrationen mit anderen Apps entwickeln und Wunderlist zu mehr als einer Milliarde neuer Nutzer bringen.

Wir freuen uns auf die Zukunft von Wunderlist und können es kaum erwarten, euch zu erzählen woran wir arbeiten. Bleibt also auf jeden Fall dran!

Zu guter Letzt wollte ich euch noch Danke schön sagen! Ohne euch wäre Wunderlist heute nicht was es ist. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zukunft mit Wunderlist.

(E-Mail von wunderlist am 02.06.2015)