Software Web Tipp

Online Monitoring mit serverstate.de

Als Besitzer einer Website ärgert man sich sehr, wenn diese nicht aufrufbar ist. Gerade bei Online Shops oder anderen wichtigen Diensten kann eine Auszeit einen großen finanziellen Schaden anrichten. Um den Online Status im Blick zu haben, gibt es zwei Möglichkeiten: Stündlich setzt man sich an den Recher und guckt nach, ob die Seite aufrufbar ist ODER Mithilfe von einem externen Online Service wird Verfügbarkeit automatisch überprüft. Bei Störungen erhält man eine Benachrichtigung und kann schneller handeln.

serverstate.de – Webserver Monitoring

Der Online Monitoring Service serverstate.de ist eine kostengünstigere Alternative im Gegensatz zu dem ersten Punkt. In Echtzeit lässt sich mit Serverstate die Verfügbarkeit von Websites überwachen. Ist eine eingerichtete Website nicht erreichbar, wird automatisch eine Benachrichtigung per E-Mail, SMS oder über Twitter an festgelegte Empfänger (Webmaster, Administrator. o.a.) gesendet. Pro Account können mehrere Websites überwacht werden. Überwachen lassen sich neben der „offenen“ Webseite auch passwortgeschützte Bereiche, sowie FTP, SMTP, IMAP und POP3 Protokolle. Zusätzlich kann eine interne Serverüberwachung aktiviert werden. Hier wird die CPU-Auslastung und der RAID- und Datenbank-Status geprüft. Für eine genaue Überwachung wird die Überwachung von mehreren Standorten (Deutschland, Russland, Estland) aus durchgeführt. Die Überwachungsintervalle können flexibel festgelegt werden.

Online Status Übersicht von Netzware.net

Das Preismodell

Die ersten zwei Wochen auf serverstate.de sind kostenlos. In dieser Zeit sind alle Funktionen grundsätzlich freigeschaltet. Das reguläre Preismodell ist allgemein sehr günstig und selbsterklärend. Pro Check wird die erbrachte Leistung von dem Guthaben-Konto abgebucht, welches man ähnlich einer Prepaidkarte aufladen muss. Der Intervall kann zwischen einer Minute und einer Stunde festgelegt werden. Ein Check kostet 0,0001 Euro. Wird der Checkpoint auf eine Stunde festgelegt, entstehen Kosten von 0,07 Euro pro Monat. Ist der Checkpoint auf jede Minute festgelegt, kostet die Überwachung 4,32 Euro pro Monat. Eine SMS-Benachrichtigung kostet zusätzlich 0,15 Euro. Als Hosting Betreiber gibt es die Möglichkeit einen Premium Tarif zu buchen. Dieser kostet 25 Euro im Monat. Damit können bis zu 100 Websites überwacht werden. 30 SMS Nachrichten sind inklusive.

Fazit

Ein günstiger Monitoring Dienst, der stündlich die Verfügbarkeit überwacht und automatische Benachrichtigung im Falle einer Störung sendet, ist gerade bei viel Besuchten Seiten ein muss.