Quicktipp Software Tools und Tipps

[Quicktipp] Schnellzugriff im Windows Explorer einschränken

Mit Windows 10 kamen viele neue Funktionen zutage. Die einen sind ganz toll und praktisch, andere nerven dagegen. So hat mich auch das automatische Anheften von Zuletzt aufgerufene Ordner genervt.

Windows 10 fügt ab und zu im Explorer (Ordner Ansicht) in der linken Spalte unter „Schnellzugriff“ automatisch zuletzt aufgerufene Ordner hinzu. Bei mir war die Leiste manchmal mit doppelten Einträgen gefüllt, auch mit Ordner die ich auch nur einmal geöffnet habe. Das ist auf Dauer unübersichtlich und nervig. Vor allem wenn Netzlaufwerk-Ordner angeheftet werden, mit denen man sich gar nicht täglich verbindet.

Glücklicherweise gibt es sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten in Windows 10. So lässt sich unter anderem auch das automatische anheften von zuletzt aufgerufenen Elementen einfach deaktivieren.

Automatische Schnellzugriff-Erweiterung deaktivieren

Habe ihr den Windows Explorer geöffnet, so müsst ihr per Rechtsklick auf Schnellzugriff das Contextmenü öffnen. Danach klickt ihr als zweites auf Optionen.

Schnellzugriff Optionen aufrufen

In den Optionen befindet sich im unteren Abschnitt der Block „Datenschutz“ (roter Kasten). Zum Deaktivieren der automatischen Anheftung müssen diese beiden Optionen deaktiviert sein.

Ordneroptionen Datenschutz (roter Kasten)

Prima! Nachdem die Optionen unter Datenschutz deaktiviert wurden, werden in Zukunft keine Ordner und Dateien mehr im Explorer unter Schnellzugriff angezeigt.

Ordner in den Schnellzugriff hinzufügen

Wer eigene Elemente im Schnellzugriff haben möchte, kann dies ganz einfach selber machen. Dazu muss man einen Ordner mit der Maus einfach nur in den Schnellzugriff reinziehen per Drag and Drop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.