Blog

Webentwicklung und Design

Zurück zum „Classic Editor“ in WordPress wechseln

Mit der neuen Release Version 5 von WordPress kam der neue Gutenberg Editor. Damit wird der über zehn Jahre im Einsatz gewesene TinyMCE-Editor abgelöst. Anders als der TinyMCE-Editor basieren die Inhalte im Gutenberg-Editor auf Blöcke. Jeder Absatz, jeder Titel und jedes Bild wird damit zu einem eigenen Block im Design. Nun scheiden sich natürlich die Geister, welcher Editor besser ist. Für mich persönlich ist der…

Blog Absicherung mit WP Cerber

Im April habe ich bereits ein WordPress Plugin zum Protokollieren diverser Aktionen vorgestellt. Dieses mal geht es um ein weiteres tolles Plugin, dass den WordPress Login absichert. Es dient zum Schutz vor Brute-Force-Angriffe und limitiert die Anzahl von Login Versuchen über das WordPress Login Formular, REST Api oder Auth-Cookies. WP Cerber im Einsatz Auf vier WordPress Blogs habe ich das kostenlose Plugin seit mehreren Wochen im…

Web Storage in Google Chrome direkt öffnen

Schon seit einiger Zeit gibt es in aktuellen Browser die Möglichkeit Web-Inhalte zu speichern. Damit können zum Beispiel unwichtige Informationen über den Nutzer (KEINE Login-Daten bitte!), aber auch größere Datenmengen wie zum Beispiel eine ganze Kategorie-Struktur beim Benutzer lokal gespeichert werden. Das erspart ständige Anfragen zum Server, wenn diese z.B. per Ajax Request bei jedem Seitenaufruf abgefeuert werden. Der Anwendungszweck ist ganz vielseitig, darum geht…

WordPress E-Mails über eigenen SMTP Server senden

Zum Versenden von E-Mails nutzt WordPress im Standard den eigenen Server. Sind auf dem Server keine E-Mail Dienste wie Dovecot installiert, können keine E-Mails gesendet werden. In diesem Fall wird ein externer E-Mail Server benötigt. SMTP Mailer Das kostenlose WordPress Plugin SMTP Mailer macht genau das. Es stellt den gesamten WordPress E-Mail Versand auf einen externen Mailserver um. Installiert wird das Plugin wie gewohnt über die WordPress Plugin Installation.…

WordPress Login und Änderungen protokollieren

Geht es um die eigene WordPress Sicherheit, kann man beliebig viele Plugins installieren. Ob diese zur Sicherheit beiträgt kann niemand sagen. Doch gerade den Login sollte man im Auge behalten. Das Plugin Simple History hilft einem dabei. Es protokolliert sämtliche User Aktivitäten. Das Plugin fängt beim Login Formular an und hört bei Änderungen von Beiträgen und WordPress Einstellungen auf. Plugin installieren Zu finden ist das WordPress…

Bye Bye phpmyadmin

Neuer Server = neue Software. So und nicht anders bin ich mit meinen Webseiten auf einen neuen Server umgezogen. Grund: Netcup.de hat bessere und günstigere Server im Angebot. So habe ich für ca. 7 Euro weniger im Monat, einen besseren und schnelleren vServer als vorher! Außerdem ist es mal ganz schön, wenn man die Server Verwaltung selbst in die Hand nimmt und sich für andere Software entscheidet, als…

Podcast: Sind die Facebook Plugins verboten?

Vor einigen Tagen gab es großes Geschrei im Internet, da das LG Düsseldorf die Facebook Plugins als rechtswidrig eingestuft hat. Wie es nun zu den Plugins steht und was noch erlaubt ist, erklären Felix Beilhartz und Niklas Plutte in Ihrem Extra Podcast zum Thema Facebook Like Button Verbot.

Responsive Nav – Das 1kb große Responsive Navigations Menü

Eine Webseite responsive, also für mobile Ansichten, zu optimieren ist die eine Sache. Das sich die Navigation noch dazu anpasst, ist schon eine ganz andere. Das kann sehr nerven raubend sein, sofern einem die Kenntnisse dazu fehlen. Doch wie üblich, gibt es auch für dieses Problem eine einfache und unkomplizierte Lösung. Das ganze nennt sich Responsiv Nav und ist ein kleines Responsive Menu Plugin basierend…

WordPress Plugin Review: Tracking Code

Wer kennt es nicht? Man baut sich in sein WordPress Theme ein Tracking-Code von Google Analytics, Piwik, etc. ein und auf einmal werden keine Statistiken mehr gezählt. Woran liegt dies? Natürlich an einem kleinen Theme Update, bei welchen die lokalen Änderungen überschrieben wurden. Damit dies nicht mehr passiert, habe ich mich nach einem kleinen sinnvollen Plugin umgesehen und das WordPress Plugin namens Tracking Code gefunden.…

Meine Erfahrung mit Antispam Bee

Kürzlich habe ich von dem WordPress Plugin en spam auf Antispam Bee gewechselt, in der Hoffnung es funktioniert besser oder wenigstens genau so gut. Aber da habe ich mich wohl versehen – oder Antispam Bee einfach nur falsch konfiguriert. Auf jeden Fall habe ich innerhalb weniger Tage mehr als 160 Spam Kommentare gesammelt. 10 Kommentare hat Antispam Bee sogar durch gewunken und als normalen Kommentar gewertet.…

Copyright 2020 by Netzware